Wohnhaus fuer Familie mit 2 Kinder

Dieses sehr kleine, aber optimal ausgelegte Einfamilien-Wohnhaus ueberzeugt durch seine praktische Raumaufteilung, niedrige Unterhaltskosten und ist speziell fuer Familien mit kleinem Budget und Grundstueck gedacht:

  • durch die kleine Grundflaeche des Hauses bleibt Ihnen viel Garten erhalten, auch bei kleinen Grundstuecken
  • ein Zwerchgiebel auf der Suedseite des Hauses bringt viel Platz und Licht in die Dachraeume und schafft ein repraesentatives Hausambiente
  • ein einladend, ueberdachter Eingang macht das kleine Haus zu einem schmucken, repraesentativem Stueck mit eigener Visitenkarte ebenfalls bietet ein Schleppdach die optimale Integration eines Fahrzeug-Carports, je nach Grundstueckgegebenheiten. Dies wird vor allem durch den hohen Kniestock und die flache Dachneigung von 35° ermoeglicht


Grundriss EG


Grundriss DG

Grunddaten:

 Aussenmasse: 8,955 x 8,18 m
 Wohnflaeche EG: 55,59
 Wohnflaeche OG/DG: 50,68
 Wohnflaeche gesamt: 106,27
 Keller: ca. 50
 Dachneigung/Kniestock: 35° | 125 cm

Energiebedarf:

Endenergiebedarf (inkl. Warmwasser) / m² (EnEv rechnet mit NUTZFLAECHEN!!!) 29,1 kWh / m²
Endenergiebedarf Gesamt 4345,21 kWh / a
davon entfallen fuer Dachgaube
ca. 82,22 kWh / a
zu erwartende Endenergiekosten / Jahr
(bei Strompreis von 0,227 € / kWh)
 986,36 € / a
Ertrag einer 4,6kW(peak)-Photovoltaik-Anlage 4189,7 kWh
Nutzbarer Selbstverbrauch bei einem Blei-Gel-Akku-Speichersystem mit 9,6kWh
(ca. 5900€ Zusatzkosten mit Notstromversorgung) und el. Warmwasser-Kleinspeichersystem
3650,8 kWh
restlicher Endenergiebedarf bei Unterstuetzung durch eine PV-Anlage 538,9 kWh
zu erwartende Ergiekosten / Jahr
(bei Strompreis von 0,227 € / kWh)
122,33 € / a

Das Haus wird aufgrund des sehr geringen Waermebedarfs fuer eine elektrischen Lueftungsheizung mit Thermosolarunterstuetzung nach DIN EN12831 ausgelegt und beheizt.

*Kniestock und Dachneigung können an den Bebauungsplan angepasst werden, Fenster sind modifizierbar und die Fassade kann individuell gestaltet werden. Ebenfalls lassen sich gegen Aufpreis Gauben und Erker ganz nach Ihren Vorstellungen integrieren.

ABER ACHTUNG:

Der Heizwaermebedarf erhoeht sich gerade bei Erkern/Wintergarten enorm! Bei Dachgauben haellt sich das je nach Form noch in Grenzen.